Domain

Aus Deutsches xmstore Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Domain (z. B. www.agentur.de) können Sie bei einem Anbieter Ihrer Wahl bestellen und für xmstore einsetzen. Sie benötigen dazu nur den Domainnamen und keinen WebspaceWebspace (englisch, zu deutsch: Netzraum) ist vom Provider im Rahmen eines Web-Hosting Paketes zur Verfügung gestellter Festplatten-Platz, welcher üblicherweise über HTTP oder FTP erreichbar ist. (Speicherplatz auf einem ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt.)! Wenn Sie unsere HostingUnter Hosting oder Webhosting versteht man die Speicherung und Veröffentlichung von Webseiten und Daten auf dem Webserver.-Leistungen nutzen, muss die Domain auf die IP 85.88.2.186 (oder eine andere von uns genannte IP) zeigen. Bei xmstore Basic ist nur die Nutzung der Subdomain (z.B. name.xmstore.de) möglich.

Inhaltsverzeichnis

Zuweisung einer Domain zu einem ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt.

Um eine Domain (z. B. www.agentur.de) einem ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. zuzuweisen (z. B. 123.123.1.123) sind die folgenden Schritte notwendig.

  • Melden Sie sich im System Ihres DomainDie Domain ist ein hierarchisch aufgebauter Teil einer durch Punkte voneinander getrennten Internet-Adresse nach den Vorgaben des Domain Name System (DNS). Die Domain wird durch einen Provider bei der zuständigen Organisation registriert und verwaltet. In Deutschland ist das DENIC.-Provider ein
  • Wählen Sie die gewünschte Domain aus und bearbeiten Sie die Einstellung
  • Passen Sie die DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-Einstellung des Servers an und tragen die neue IP des Servers als A-Record ein (z. B. 85.88.2.186)

Eine beispielhafte DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-Zonenkonfiguration kann wie folgt aussehen:

domain.tld  IN    A       123.123.1.123
*           IN    CNAME   .domain.tld

Viele DomainDie Domain ist ein hierarchisch aufgebauter Teil einer durch Punkte voneinander getrennten Internet-Adresse nach den Vorgaben des Domain Name System (DNS). Die Domain wird durch einen Provider bei der zuständigen Organisation registriert und verwaltet. In Deutschland ist das DENIC.- und DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-Anbieter bieten einfache Werkzeuge zum umstellen der IP. Manuelles bearbeiten der DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-Zone ist oft nicht erforderlich. Nähere Informationen zu DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server. allgemein erhalten Sie auf Wikipedia: Domain Name System.

  • Nennen Sie Idenos (oder bei einem eigenen ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. Ihrem Systemadministrator) die verwendeten DomainsDie Domain ist ein hierarchisch aufgebauter Teil einer durch Punkte voneinander getrennten Internet-Adresse nach den Vorgaben des Domain Name System (DNS). Die Domain wird durch einen Provider bei der zuständigen Organisation registriert und verwaltet. In Deutschland ist das DENIC. und Subdomains, da diese zusätzlich auch noch in der Konfiguration des Apache-Webservers eingetragen werden müssen
  • Bis die Domain aufrufbar ist kann es bis zu 24 Stunden dauern. Um zu prüfen, ob die Umstellung erfolgreich abgeschlossen wurde geben Sie in der Windows-Eingabeaufforderung den Befehl "ping www.meine-domain.de" ein. Dann müssten die neue IP erscheinen (85.88.2.186)


Wichtig
Sobald die Domain zugewiesen wurde, können auch externe Besucher auf die Seite zugreifen. Setzen Sie die Agentur deshalb im BackendDas Backend wird zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. Dagegen ist das Frontend die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. → Einstellungen → Konfiguration → Kunden auf Zugang für Backendbenutzer. Dann können nur noch die Benutzer mit den Zugriffsrechten auf das BackendDas Backend wird zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. Dagegen ist das Frontend die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. sich einloggen und auf das System zugreifen.


Wichtig
In der Schweiz muss neben der Domain u. U. auch noch ein DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. zur Weiterleitung der Domain auf den ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. verwendet werden. Wir können Ihnen diesen DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. leider nicht zur Verfügung stellen. Wenn Sie die Domain (z. B. www.domain.ch) bei einem deutschen bestellen, besteht dieses spezielle Problem nach unseren Erfahrungen nicht.
Die folgenden Provier sind unserer Erfahrung nach zuverlässig:


Suchmaschinenoptimierung

Wenn Sie wünschen, dass Ihre Agentur von den Suchmaschinen erfasst wird, sollten Sie von einer den Suchmaschinen bereits bekannten Seite einen Link auf Ihre neue Domain setzen. Optimalerweise sollte diese Seite bereits länger online sein (Pagerank) und nach Möglichkeit auf einem anderen ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. gehostet werden. Eine Option dafür sind z. B. Linkpartnerschaften. Alternativ können Sie die neue Domain auch bei jeder Suchmaschinen einzeln melden (http://www.google.de/submityourcontent/tools.html#web) oder versuchen in manuell gepflegten Web-Verzeichnissen einen Eintrag zu erhalten (http://www.dmoz.org).

Hinweis
Zur Optimierung für Suchmaschinen sollten Sie es vermeiden den gleichen Inhalt unter verschiedenen DomainsDie Domain ist ein hierarchisch aufgebauter Teil einer durch Punkte voneinander getrennten Internet-Adresse nach den Vorgaben des Domain Name System (DNS). Die Domain wird durch einen Provider bei der zuständigen Organisation registriert und verwaltet. In Deutschland ist das DENIC. anzubieten. Deswegen sollten Sie nur eine Hauptdomain direkt auf dem ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. verweisen und die weiteren DomainsDie Domain ist ein hierarchisch aufgebauter Teil einer durch Punkte voneinander getrennten Internet-Adresse nach den Vorgaben des Domain Name System (DNS). Die Domain wird durch einen Provider bei der zuständigen Organisation registriert und verwaltet. In Deutschland ist das DENIC. (auch ohne www.) direkt auf die Hauptdomain weiterleiten.


E-Mail-Konfiguration

Auf unseren Servern können keine E-Mail-Konten eingerichtet werden. Es besteht aber grundsätzlich die Möglichkeit über einen speziellen DNSDa die Darstellung der IP-Adresse als Zahlenfolge äußerst anwenderunfreundlich ist, werden die IP-Adressen als symbolische Namen, den so genannten Domain-Namen, dargestellt. Das dieser Art der Adressierung zugrunde liegende System heißt Domain Name System (DNS). Die Server, welche zur Namensauflösung zuständig sind heißen Domain Name Server.-Eintrag die E-Mail-Konten auf einen anderen ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. einzubinden.

Ergänzend zur obigen Zone, können E-Mail-ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. wie in folgendem Beispiel definiert werden:

mail.domain.tld   IN    A       231.123.1.23
                  IN    MX      1 mail.domain.tld
                  IN    TXT     "v=spf1 a mx ~all"

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Domainprovider oder Ihrem Systemadministrator.

Sub-Domain

Verwenden Sie unsere HostingUnter Hosting oder Webhosting versteht man die Speicherung und Veröffentlichung von Webseiten und Daten auf dem Webserver.-Dienstleistung in Verbindung mit xmstore erhalten Sie von uns nach der Installation eine kostenfreie Subdomain (name.xmstore.de) die Sie für die Einrichtung des System verwenden können.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge