Eigene Zahlungssysteme

Aus Deutsches xmstore Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

xmstore ermöglicht die Umsetzung eigener Zahlungssysteme. Somit kann die Bezahlung über Anbieter realisiert werden, welche nicht direkt von xmstore unterstützt werden.

Umsetzung Beispielsystem

Um den Prozess der Erstellung eines Zahlungssystems beispielhaft zu erläutern, wird hier das fiktive Zahlungssystem bits implementiert.

Dateien anlegen

Zunächst wird der Ordner FTPDas File Transfer Protocol (FTP) dient zum Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Systemen im Internet (Upload/Download).: /htdocs/data/payment/bits erstellt. Dieser wird die Dateien des neuen Zahlungssystems beinhalten.

Im nächsten Schritt wird die Datei FTPDas File Transfer Protocol (FTP) dient zum Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Systemen im Internet (Upload/Download).: /htdocs/data/payment/skeleton.php nach FTPDas File Transfer Protocol (FTP) dient zum Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Systemen im Internet (Upload/Download).: /htdocs/data/payment/bits/bits.pm.php kopiert. Die Hauptdatei eines Zahlungssystems muss den gleichen Dateinamen haben wie der Ordner, in dem sie aufbewahrt wird. Außerdem muss die Dateiendung .pm.php genutzt werden.

Im letzten Schritt werden die jeweiligen Locale-Dateien, z.B. FTPDas File Transfer Protocol (FTP) dient zum Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Systemen im Internet (Upload/Download).: /htdocs/data/payment/bits/bits.locale_de.json, angelegt. Auch hier gilt es der Dateinamenskonvention besondere Beachtung zu schenken.

Modul umsetzen

Zunächst wird in der Datei FTPDas File Transfer Protocol (FTP) dient zum Dateiaustausch zwischen unterschiedlichen Systemen im Internet (Upload/Download).: /htdocs/data/payment/bits/bits.pm.php Name und Version angepasst, sodass die Datei wie folgt aussieht.
Zusätzlich wird die Einstellungsmöglichkeit server_url hinzugefügt. Die Metaklasse übernimmt Laden und Speichern von Einstellungen automatisch.

 <?php
 require_once(WEBROOT . '/data/payment/paymentprovider.if.php');
 
 class PaymentSkeleton extends PaymentProviderBase
 {
     public $providerName = 'bits';
     public $providerVersion = '0.1';
 
     public $aSettings = array('server_url');
     public $sqlConnection;
 
     public function __construct($sqlConnection)
     {
         parent::__construct($sqlConnection);
     }
 }

Die folgenden Methoden können in einem Zahlmodul aus der Metaklasse vererbt und überschrieben werden:

Methode Beschreibung
userIssueOrder(AS_Order $oOrder) Wird aufgerufen, wenn der Kunde den Kaufen-Button im letzten Bestellungsschritt gedrückt hat.
userPaymentSend(AS_FrontendDas Frontend ist die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. Im Gegensatz dazu wird das Backend zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. $oFrontend, $form_id) Gibt das Formular und den Kaufen-Button zurück. Der Button sollte nicht sichtbar sein, da das Formular über JavaScript abgesendet wird (wozu jedoch ein Submit-Button benötigt wird).

Beispielimplementation:

 return '<form method="get" action="' . URLROOT . '/order/complete" id="' . $form_id . '">
     <input type="submit" value="" style="display: none;" />
 </form>';
userPaymentReturn() ?
incomingData() Wird aufgerufen, wenn von einem externen Zahlungsdienstleister Daten via HTTPDas Hypertext Transfer Protocol dient zum Austausch von Daten zwischen einem Webserver und dem Browser des Besuchers. Es ist der heutige Standard zum ausliefern von Websites. gesendet wurden. Es kann normal mit PHPDer PHP Hypertext Preprocessor ist eine in HTML eingebettete Scriptsprache welche Serverseitig ausgeführt wird. Mit Hilfe von PHP kann man dynamische und interaktive Websites programmieren.'s Superglobalen gearbeitet werden.

Die URLEs handelt sich um die Adresse (Uniform Recource Locator) eines Dokumentes im Internet, bestehend aus Typ (Dienst), Ort (Rechner, Verzeichnis) Toplevel Domain und Dateinamen (z. B. "http://www.domain.de/index.html"). lautet http://domain.com/ajax.php?m=order&a=pmping&force_frontend=1

backendPrintPaymentData($data) Wird vom BackendDas Backend wird zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. Dagegen ist das Frontend die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. aufgerufen, wenn ein Benutzer das Tab Zahlungsdetails aufruft.

Die Umsetzung des Beispielmodus geschieht also wie folgt:

In der Methode userPaymentSend wird der Kunde auf den ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. von bits weitergeleitet, um dort eine Zahlung abzuschließen.
Zusätzlich wird die Variable orderid zur späteren Identifikation des Kaufes übergeben. Hier gilt zu beachten, dass eine Bestellung zu diesem Zeitpunkt noch über keine eindeutige Bestellungsnummer oder Rechnungsnummer verfügt. Deshalb muss das Behilfsfeld payment_id, das eine eindeutige Nummer zur Identifizierung des Zahlvorganges beinhaltet, genutzt werden.

     public function userPaymentSend(AS_FrontendDas Frontend ist die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. Im Gegensatz dazu wird das Backend zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. $oFrontend, $form_id)
     {
         return '<form method="post" action="http://' . $this->config['server_url'] . '/payment" id="' . $form_id . '">
             <input type="hidden" name="orderid" value="' . $oFrontend->oOrder->payment_id . '" />
             <input type="submit" value="" style="display: none;" />
         </form>';
     }

In der Methode incomingData werden nun Daten, welche von bits zurückkommen, verarbeitet. Hier entscheidet sich, ob die Zahlung erfolgreich war oder nicht.

Dazu wird zunächst ein Order-Objekt mit der zuvor mitgegebenen payment_id instanziert, um auf die lokalen Bestelldaten zugreifen zu können und ggf. Änderungen vornehmen zu können.

Dann wird anhand des fiktiven Wertes payment_succeeded vom bits-ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. geprüft, ob die Zahlung erfolgreich war und die entsprechenden Änderungen an der Bestellung werden vorgenommen.

     public function incomingData()
     {
         if (isset($_POST['data']))
         {
             $oOrder = new AS_Order($this->sqlConnection);
             $oOrder->payment_id = $_POST['data']['orderid'];
             $oOrder = $oOrder->selectBaseDataByPaymentId();
 
             if ($_POST['payment_succeeded'] == 1)
             {
                 $oOrder->PaymentData($_POST); // Speichern der Daten, die der Bits-ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. lieferte
                 $oOrder->payment_status = 1;  // Zahlstatus auf 1 (bezahlt) setzen
 
                 // locale laden
                 $l10n = json_decode(file_get_contents(WEBROOT . '/data/language/frontend/order.locale_en.json'), true);
 
                 // Bestellbestätigungs-Mail senden
                 $oOrder->sendPaymentMail($l10n['email']['order'], $l10n['email']['order_subject'], $oLanguage->language_code);
 
                 // Bestellung abschließen
                 $oOrder->Complete();
             }
         }
     }
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge