Suche

Aus Deutsches xmstore Handbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Grundeinstellung des Systems können Kunden auch ohne AnmeldungDurch ein Login können Sie sich einen Zugang zu einem System verschaffen. Üblicherweise geschieht dies durch Eingabe eines Benutzernamens und eines Passworts. im System bereits nach Medien und Artikel suchen.

Anpassung der Zugriffsmöglichkeiten der Kunden ändern: BackendDas Backend wird zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. Dagegen ist das Frontend die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. → Einstellungen → Konfiguration → Kunden

Für die Suche können zahlreiche Filter verwendet werden, um eine Suche zu Starten oder das Suchergebnis einzuschränken. Die dabei verwendeten Filter werden über den Suchergebnissen ausgegeben. Um die Filter zur löschen kann man auf das "X" des jeweiligen Filter klicken oder durch den Button "Filter zurücksetzten" alle Filter in einem Schritt löschen.

  • Suchworte (z. B. "Familie und Garten")
  • Fest vom Medientyp unabhängige Filter (z. B. MedienautorMedienautoren (Urheber) erstellen künstlerische Werke in immaterieller Form (z. B. Fotografien).: "Martin Baumann")
    • Feste und vom Medientyp abhängige Filter (z. B. Bildart "Vektor", Laufzeit "3 - 10 Min)
  • Media-Filter (z. B. Year=2012)


Inhaltsverzeichnis

Suchworte

Wildcards

Durch einfügen eines Asterisken (*) oder Prozentzeichens (%) in ein Suchwort wird nach Teilübereinstimmungen gesucht. Der Platzhalter kann beliebig oft an beliebigen Stellen eingefügt werden.

Beispiel

Bei der Suche nach "*haus*" werden alle Wortkombinationen gefunden in denen "haus" vorkommt. So z.B. "Hausfrau", "Autohaus" oder "Schauspieler".

Bei der Suche nach "au*to" werden alle Wortkombinationen gefunden die mit "au" beginnen und mit "to" enden. So z.B. "Auto" oder "Auslandskonto".

Logische Verknüpfungen

Durch Logikverknüpfungen werden komplexe Suchabfragen wie z.B. "haus und frau oder haus und mann -hund" ermöglicht.

Die Logikverknüpfungen werden hier entsprechend ihrer Priorität bei der Behandlung aufgeführt.

Nicht (-)

Durch ein voransetzen eines Minuszeichens (-) wird ein Suchwort als nicht markiert. Das bedeutet, dass Ergebnisse in denen dieses Wort vorkommt nicht angezeigt werden.

Oder

Dies ist die Trennung der höchsten Priorität. Die Suchparameter zwischen den lokalisierten Oder-Schlüsselwörtern werden als separate Und-Anfragen behandelt und alle Ergebnisse werden angezeigt.

Und

Die Und-Verknüpfung muss nicht angegeben werden. Eine Suche nach "frau und mann" bringt die selben Resultate wie "frau mann". Bei einer Und-Verknüpfung werden nur Ergebnisse angezeigt in denen alle benannten Suchworte vorkommen.

Beispiel

Das zuvor gezeigte Beispiel "haus und frau oder haus und mann -hund" wird in C-stilisierter boolscher Algebra wie folgt dargestellt:

((haus && frau) || (haus && Mann)) && !hund

was bedeutet, dass nach den Kombinationen "haus und frau" sowie "haus und mann" gesucht wird, aber "hund" nie vorkommen darf.

Zur weiteren erleuterung fügen wir ein weiteres "oder" zwischen "mann" und "-hund" ein:

haus und frau oder haus und mann oder -hund
(haus && frau) || (haus && Mann) || !hund

Nun werden die beiden Kombinationen aus Haus, Frau und Mann und alle Medien in denen "hund" nicht vorkommt gezeigt.

Vage Suche

Über die Einstellung SEARCH_VAGUE kann die Suche standardmäßig so eingestellt werden, dass Teilübereinstimmungen von gesuchten Begriffen gefunden werden. Z.B. bei Suche nach "Erde" wird auch "Pferdestall" gefunden.

Sortierung

Die Sortierung erfolgt über den GET-Parameter srt nach dem format spalte:richtung (z.B. media_id:DESC oder timestamp_upload:ASC).
Mehrere Sortierungsebenen können per Komma getrennt werden (z.B. rating:DESC,media_id:DESC - zuerst nach Bewertung sortieren und Ergebnisse mit gleicher Bewertung nach Medien-IDEine Identifikationsnummer, mit der Objekte (vorallem in Datenbanken) eindeutig identifiziert werden können. sortieren).

Die vorausgewählte Sortierung für neue Besucher kann über den Konfigurationswert MEDIALIST_DEFAULT_SORT in der Konfigurationsdatei gesetzt werden.

Weitere Filter

Feste Filter

Diese Filter basiseren auf bei dem Medientyp jeweils vorhandenen Datenfeldern (z. B. MedienautorMedienautoren (Urheber) erstellen künstlerische Werke in immaterieller Form (z. B. Fotografien)., Dateigröße, Spielzeit). Feste Filter können vom Medientyp unabhängig oder auch abhängig sein.

Unabhängig vom Medientyp

In allen Medientypen kann nach einen MedienautorMedienautoren (Urheber) erstellen künstlerische Werke in immaterieller Form (z. B. Fotografien). (z. B. UrheberMedienautoren (Urheber) erstellen künstlerische Werke in immaterieller Form (z. B. Fotografien)., Fotograf, Ersteller) gesucht werden (z. B. MedienautorMedienautoren (Urheber) erstellen künstlerische Werke in immaterieller Form (z. B. Fotografien).: "Martin Baumann").

Abhängig vom Medientyp

Weiterhin gibt es auch zahlreiche Filter die nur für einen bestimmten Medientyp (Bild, Video, Audio, Andere) angewendet werden können, da diese Daten nur hier vorhanden sind (z. B. Bildart "Vektor", Laufzeit "3 - 10 Min)

Media-Filter

Media-Filter sind freidefinierbare Filter die in xmstore für verschiedene Funktionen eingesetzt werden können (z. B. Year=2012). Diese zusätzlichen Filter werden alle gemeinsam im Feld "Media-Filter" bei den einzelnen Artikeln eingetragen.

→ Hauptartikel: Media-Filter

Wichtig
Um die verschiedenen, umfangreichen Möglichkeit der Media-Filter zu verstehen und anzuwenden, benötigt man technische Vorkenntnisse und ein intensive Einarbeitung in das Thema.


Suchparameter

In folgender Tabelle sind alle Suchparamter, deren Eingeschaften, und mögliche Werte aufgelistet. Suchparameter Name-Wert-Paare werden in der Regel als normale Query-String-Parameter in der URLEs handelt sich um die Adresse (Uniform Recource Locator) eines Dokumentes im Internet, bestehend aus Typ (Dienst), Ort (Rechner, Verzeichnis) Toplevel Domain und Dateinamen (z. B. "http://www.domain.de/index.html"). übergeben. Einige Suchparameter können mehrfach genutzt werden, diese sind in der Tabelle mit dem Suffix [] gekennzeichnet und sollten auch so angegeben werden.

Parameter Wert Erläuterung
a Suchwort Filtert nach MedienautorenMedienautoren (Urheber) erstellen künstlerische Werke in immaterieller Form (z. B. Fotografien).; es werden nur Medien angezeigt auf dessen Autorenname das Suchwort zutrifft.
c Kategorie-IDEine Identifikationsnummer, mit der Objekte (vorallem in Datenbanken) eindeutig identifiziert werden können. Filtert Medien nach Zuweisung zu Kategorien; es werden nur Meiden angezeigt die der angegebenen Kategorie zugehörig sind.
csm Medien-IDEine Identifikationsnummer, mit der Objekte (vorallem in Datenbanken) eindeutig identifiziert werden können. Filtert Bilder nach Farbähnlichkeit; es werden nur Bilder mit ähnlichen Farben wie im angegebenen Bild angezeigt.
editorial 1 Filtert Medien nach dem Feld "Editorial", wenn der Parameter gesetzt und der Wert 1 ist.
ft Format-Nummer Filtert nach visuellen Medien mit einem bestimmten Format. 1=Landschaftsformt (Quer), 2=Portraitformat (Hoch), 3=Quadratisch (strikt).
Format-Ausdruck Filtert nach visuellen Medien deren Auflösung auf den Ausdruck zutrifft. Der Ausdruck setzt sich zusammen aus einem Vergleichszeichen, einer Nummer, und einer Dimension.

Mögliche Ausdrücke sind z.B.: >1000h = größer 1000 Pixel in der Höhe, oder <1000w = kleiner 1000 Pixel breite.

mt Medien-Typ-Nummer Filtert nach Medien eines bestimmten Typs. 1=Bilder, 2=Video, 3=Andere, 4=Audio.
pt Spieldauer-Ausdruck Filtert nach Abspieldauer bei Videos und Audios in Sekunden. Dabei kann ein Bereich (z.B. 60-120), eine Mindestlänge (z.B. 15-), oder eine Maximallänge (z.B. -30) angegeben werden.
q
q[]
Suchwort Filtert nach Suchworten (Keywords); es werden nur Medien angezeigt, die das in q angegebene Suchwort besitzen. Mehrere Wörter können entweder durch Leerzeichen oder Mehrfachnutzung des Parameters gegeben werden.
sm Medien-IDEine Identifikationsnummer, mit der Objekte (vorallem in Datenbanken) eindeutig identifiziert werden können. Filtert nach Medien mit ähnlichen Suchworten wie die des per IDEine Identifikationsnummer, mit der Objekte (vorallem in Datenbanken) eindeutig identifiziert werden können. angegebenen Mediums.
vector Zahl Filtert Bilder danach ob es sich um Vectorgrafiken handelt (1 angeben), oder nicht (2 angeben). Bei Angabe von 0 wird der Parameter ignoriert, es werden alle Medien angezeigt.
srt * Sortierungs-Ausdruck Sortiert die gefundenen Medien anhand von beliebigen Kriterien. Der Ausdruck besteht aus einer Eigenschaft, einem Doppelpunkt, und einer Sortierreihenfolge (ASC oder DESC). Zusätzliche Sortierungen können Kommasepariert angehängt werden.

Gültige Sortierausdrücke sind z.B.: timestamp_upload:DESC (zeigt neueste Medien zuerst), rating:DESC,timestamp_upload:DESC (zeigt beste Medien zuerst, bei Medien mit gleicher Bewertung werden neuere zuerst angezeigt)

ipp * Zahl Anzahl der Medien pro Seite.

* Diese Parameter sind nicht im searchlist-Widget verfügbar.

An die Parameter ft, ap, pt, v (vector) und q können zudem Medientyp-Nummern angehangen werden, z.B. ft2, sodass der Filter nur angewendet wird, wenn nach dem jeweiligen Medientyp gesucht wird.

Performance der Standardsuche

Um möglichst schnell einem Kunden die gewünschten Suchergebnisse ausgeben zu können, arbeitet xmstore mit einer separaten Suchtabelle die auschließlich für die Suche im FrontendDas Frontend ist die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. Im Gegensatz dazu wird das Backend zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. aus den eingebenen Suchworten generierten wird. Nach unseren Erfahrungen erreicht die Performance Standardsuche von xmstore zwischen 1.000 bis 13.000 Ergebnisse pro Sekunde (Suche nach einem Begriff).

Rahmenbedingungen

  • Anzahl der gefundenen Ergebnissen
  • Gesamtanzahl an Medien
  • Einstellungen des MySQLDie relationale Datenbank MySQL (von Oracle) ist als Open-Source-Software für verschiedene Betriebssysteme verfügbar und bietet damit die Grundlage vieler Webauftritte.-Servers

Den größten Einfluss auf die Geschwindigkeit hat die Anzahl der gefundenen Medien, da alle gefundenen Suchergebnisse vor der Ausgabe in der Medienliste sortieren werden müssen. Weiterhin reduziert die Möglichkeit Medien unter bestimmten Voraussetzungen nicht anzeigen zu lassen (z. B. über Passwort oder Media-Filter von Kunden) die Geschwindigkeit deutlich.

Zusätzlich bieten wir auf Basis von xmstore Enterprise eine optionale, individuelle Anpassung der Suche bzw. der Suchparameter nach Ihrem konkreten Bedarf an. Bei höheren Anforderungen besteht weiterhin die Möglichkeit über die Verwendung von entsprechender Hardware die Performance zu erhöhen.

Hinweis
Wünschen Sie das auch nach Begriffen aus weiteren Feldern (Titel, Beschreibung, usw.) im FrontendDas Frontend ist die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. Im Gegensatz dazu wird das Backend zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. gesucht werden können, bieten wir auf Anfrage gerne eine eigene Programmierung über die PHPDer PHP Hypertext Preprocessor ist eine in HTML eingebettete Scriptsprache welche Serverseitig ausgeführt wird. Mit Hilfe von PHP kann man dynamische und interaktive Websites programmieren.-Hookpoints an. Dabei werden die einzelnen Worte automatisch in die Suchworte der Medien und damit in die Suchworttabelle übernommen, falls diese dort noch nicht vorhanden sind.


Optionen zur Performance-Steigerung

MySQLDie relationale Datenbank MySQL (von Oracle) ist als Open-Source-Software für verschiedene Betriebssysteme verfügbar und bietet damit die Grundlage vieler Webauftritte. Einstellungen prüfen

Relevante MySQLDie relationale Datenbank MySQL (von Oracle) ist als Open-Source-Software für verschiedene Betriebssysteme verfügbar und bietet damit die Grundlage vieler Webauftritte.-Einstellungen sind innodb_buffer_pool_size, read_buffer_size und tmp_table_size, wessen Werte zur Performancesteigerung deutlich erhöht werden sollten (auf Kosten von Arbeitsspeicher). Zudem sollte Swap deaktiviert, oder Swappiness entsprechend niedrig eingestellt werden, um eine Auslagerung der im Arbeitsspeicher vorgehaltenen Daten zu vermeiden.

Media-Filter Einstellungen anpassen

Eine signifikante Steigerung der Performance wird erreicht, indem der Konfigurationswert MEDIALIST_MEDIAFILTER_MODE auf den Wert 0 (Deaktiviert) oder 2 (Post-Process) gestellt wird, mit der Einschränkung, dass bei letzterer Variante (Wert 2) die angezeigte Anzahl an gefundenen Suchergebnissen unter Umständen nicht mehr korrekt ist. Deswegen kann es Sinn machen die Ausgabe der Anzahl Suchergebnisse durch eine TemplateEin Template ist eine Mustervorlage für Dokumente, die wesentliche Layoutvorgaben enthalten und vom Anwender mit Inhalten gefüllt werden.-Änderung zu deaktivieren. Ber Einstellungswert 0 ist keine Filterung der Ausgabe gewünscht. Dadurch kann aber die Anzeige von Medien (z. B. über Media-Filter bei Kundendaten oder über ein einzugebendes Passwort) nicht mehr verwendet werden. Die normalen Media-Filter der Suche im FrontendDas Frontend ist die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. Im Gegensatz dazu wird das Backend zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. (z. B. Anzahl der Personen) werden davon nicht beeinflusst.

Apache Solr

Im Rahmen der Enterprise Edition können wir auch eine optionale Apache Solr Installation anbieten.

Damit sind auch wesentlich größere Datenbanken sehr schnell im FrontendDas Frontend ist die eigentliche und i.d.R. öffentliche Website des Systems auf ein Kunden Medieninhalte begutachten und anfordern kann. Im Gegensatz dazu wird das Backend zur Administration durch den Betreiber und von den Medienautoren verwendet. durchsuchbar. Die Suchgeschwindigkeit liegt hier bei mehreren Hunderttausenden Ergebnissen pro Sekunde.
Bei einem Test mit 1 Millionen Medien konnten alle Anfragen in deutlich unter einer Sekunde ausgeführt werden.

Apache Solr muss dabei zusätzlich auf dem ServerBezeichnung für einen Computer, der Ressourcen verschiedenster Art anderen Computern im Internet zur Verfügung stellt. installiert, entsprechend eingerichtet und regelmäßig mit neuen Daten aktualisiert werden.
Weiterhin muss die zu Update 147 obligatorische Unicode-Datenbankkonvertierung durchgeführt worden sein um einen einwandfreien Import zu Solr zu gewährleisten.

→ Mehr Informationen zu Solr unter lucene.apache.org/solr


Zeitlich reduzierte Performance

Wenn die Geschwindigkeit des System zeitweise deutlich unter den üblicherweise erreichten Werten liegen, können folgende Prozessse und Ereignisse einen Einfluss haben.

  • Belastende Serverprozesse (z. B. Datensicherunsprozesse, Generierung von Vorschaudateien, Indizierung durch Suchmaschinen)
  • Lastspitzen zu häufigen Arbeitszeiten oder durch besondere Ereigenisse
  • Lastspitzen von anderen Benutzern (z. B. bei virtuellen Servern)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge